Ausstellungstitel
Jürgen Wittdorf (1932-2018)
Künstler
Jürgen Wittdorf (1932-2018), Veneta Androva, Norbert Bisky, Harry Hachmeister, Bettina Semmer
Ausstellungszeit
05.09.2022 — 10.02.2023

Veranstaltungen & Workshops

 
10.09.2022–10.02.2023
14:00 - 15:00 Uhr Uhr
Samstagsführung

Jeden Samstag, 14:00 - 15:00 Uhr
Führung durch die Ausstellung

Im Wechsel mit Fenia Franz, Annika Hirsekorn und Catherine Rose Evans

Bei dem Rundgang erhalten die Besucher*innen Einblicke in die Zusammenhänge und Hintergründe ausgewählter Kunstwerke der Ausstellung im Haus.

Am 15.10., sowie 17.12.2022 findet die Führung in englischer Sprache statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Bitte beachten Sie die aktuellen Regelungen des Landes Berlin zur Eindämmung der Pandemie.

 
Workshop
22.10.2022
15:00 – 18:00 Uhr Uhr
Offene Druckwerkstatt

Samstag 22.10.22, 15:00 - 18:00 Uhr
Offene Druckwerkstatt

Jürgen Wittdorf war ein Meister des Holzschnitts, eines der traditionsreichsten, weltweit genutzten Hochdruckverfahren. Inspiriert von seiner Arbeit wollen wir in unserer Atelier-Werkstatt mit einfachen Hochdruck-Techniken arbeiten. Wir laden euch ein, mit verschiedenen Materialien und Werkzeugen zu experimentieren und zu drucken. Eigene Motive auf Papier können zum Übertragen auf die Druckplatte mitgebracht werden.

Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten.

„Offene Werkstatt“ events are hosted by fluent English speakers and can be run bilingually.

 
Workshop
26.11.2022
15:00 – 18:00 Uhr Uhr
Offene Druckwerkstatt

Samstag 26.11.22, 15:00 - 18:00 Uhr
Offene Druckwerkstatt

Jürgen Wittdorf war ein Meister des Holzschnitts, eines der traditionsreichsten, weltweit genutzten Hochdruckverfahren. Inspiriert von seiner Arbeit wollen wir in unserer Atelier-Werkstatt mit einfachen Hochdruck-Techniken arbeiten. Wir laden euch ein, mit verschiedenen Materialien und Werkzeugen zu experimentieren und zu drucken. Eigene Motive auf Papier können zum Übertragen auf die Druckplatte mitgebracht werden.

Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten.

„Offene Werkstatt“ events are hosted by fluent English speakers and can be run bilingually.

 
Workshop
10.12.2022
15:00 – 18:00 Uhr Uhr
Offene Druckwerkstatt

Samstag 10.12.22, 15:00 - 18:00 Uhr
Offene Druckwerkstatt

Jürgen Wittdorf war ein Meister des Holzschnitts, eines der traditionsreichsten, weltweit genutzten Hochdruckverfahren. Inspiriert von seiner Arbeit wollen wir in unserer Atelier-Werkstatt mit einfachen Hochdruck-Techniken arbeiten. Wir laden euch ein, mit verschiedenen Materialien und Werkzeugen zu experimentieren und zu drucken. Eigene Motive auf Papier können zum Übertragen auf die Druckplatte mitgebracht werden.

Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten.

„Offene Werkstatt“ events are hosted by fluent English speakers and can be run bilingually.

 
Workshop
21.01.2023
15:00 – 18:00 Uhr Uhr
Offene Druckwerkstatt
 
Workshop
03.09.2022
11:00 - 13:30 Uhr Uhr
KGB-Young: Tierkinder - Linoldruck
Jürgen Wittdorf: Flusspferd mit Kalb, 1958, Holzschnitt. Blatt 70x50 cm. Aus der fünfteiligen Blattfolge "Tiermütter". © Künstlerischer Nachlass von Jürgen Wittdorf. Privatsammlung Kollek. Boris C. Kollek.

Samstag 03.09.2022, 11:00 - 13:30 Uhr
Tierkinder - Linoldruck
mit Fenia Franz und Julia Herfurth

In unserer schönen Atelierwerkstatt könnt ihr die Technik des Linoldrucks ausprobieren und inspiriert von der Bildserie „Tiermütter“ des Künstlers Jürgen Wittdorf eigene Tier-Motive entwickeln und drucken. Außerdem erhaschen wir einen exklusiven Blick in die dazugehörige Ausstellung, die erst am 4.9. eröffnet wird.

Offene Werkstatt für Familien und Kinder ab 8 Jahren
Anmeldung unter kontakt@labor-m.berlin

 
Performance
21.10.2022
18:00 - 21:00 Uhr Uhr
Bar Charlotte - Becky
© Emily Leshner

Freitag 21.10.22, 18:00 - 21:00 Uhr
Bar Charlotte - Becky (Konzert-Performance)

Pop-up Bar in der Werkstatt des Labor M mit Performances, Film- und Audiovorführungen

Auf welche Weise kann man sich queeren Geschichten nähern?
An vier Freitagabenden werden im Souterrain des Schloss Biesdorf anhand von Filmen, Musik- und Hörstücken Protagonist*innen vorgestellt, die den Kontext der Ausstellung thematisch erweitern.
Im Fokus stehen queeres Leben in der ehemaligen DDR und Perspektiven aus heutiger Sicht.
Nach den Darbietungen des Abends laden wir zu Grüner Wiese und Austausch am Tresen ein.

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe wird Becky selbstgeschriebene Songs auf der Bühne des Labor M spielen. In einer Mischung aus Drag-Show und alternativem Rock-Konzert singt Becky von intimen Momenten, ohne sich dabei selbst zu ernst zu nehmen. Schwarzweiße Animationsfilme erinnern an ein vergangenes Berlin und unterstreichen die bitter-süße Atmosphäre.

Gesang, Bass: Becky
Percussions: Esthy
Becky auf Bandcamp
Becky bei Instagram

Weitere Termine am 11.11., 02.12.2022 und 20.01.2023.

Projektleitung: Fenia Franz, Mathias Becker

 
Performance
11.11.2022
18:00 - 21:00 Uhr Uhr
Bar Charlotte
© Fenia Franz

Freitag 11.11.22, 18:00 - 21:00 Uhr
Bar Charlotte
Pop-up Bar in der Werkstatt des Labor M mit Performances, Film- und Audiovorführungen
mit Mathias Becker und Fenia Franz

Auf welche Weise kann man sich queeren Geschichten nähern?

An vier Freitagabenden werden in der Atelierwerkstatt im Souterrain anhand von Filmen, Musik- und Hörstücken Protagonist*innen vorgestellt, die den Kontext der Ausstellung thematisch erweitern.
Im Fokus stehen queeres Leben in der ehemaligen DDR und Perspektiven aus heutiger Sicht.

Nach den Darbietungen des Abends laden wir zu Grüner Wiese und Austausch am Tresen ein.

Genauere Informationen zum Programm werden hier in Kürze bekannt gegeben.

 
Performance
02.12.2022
18:00 - 21:00 Uhr Uhr
Bar Charlotte
© Fenia Franz

Freitag 02.12.22, 18:00 - 21:00 Uhr
Bar Charlotte
Pop-up Bar in der Werkstatt des Labor M mit Performances, Film- und Audiovorführungen
mit Mathias Becker und Fenia Franz

Auf welche Weise kann man sich queeren Geschichten nähern?

An vier Freitagabenden werden in der Atelierwerkstatt im Souterrain anhand von Filmen, Musik- und Hörstücken Protagonist*innen vorgestellt, die den Kontext der Ausstellung thematisch erweitern.
Im Fokus stehen queeres Leben in der ehemaligen DDR und Perspektiven aus heutiger Sicht.

Nach den Darbietungen des Abends laden wir zu Grüner Wiese und Austausch am Tresen ein.

Genauere Informationen zum Programm werden hier in Kürze bekannt gegeben.

 
Performance
20.01.2023
Bar Charlotte
© Fenia Franz

Freitag 20.01.23, 18:00 - 21:00 Uhr
Bar Charlotte
Pop-up Bar in der Werkstatt des Labor M mit Performances, Film- und Audiovorführungen
mit Mathias Becker und Fenia Franz

Auf welche Weise kann man sich queeren Geschichten nähern?

An vier Freitagabenden werden in der Atelierwerkstatt im Souterrain anhand von Filmen, Musik- und Hörstücken Protagonist*innen vorgestellt, die den Kontext der Ausstellung thematisch erweitern.
Im Fokus stehen queeres Leben in der ehemaligen DDR und Perspektiven aus heutiger Sicht.

Nach den Darbietungen des Abends laden wir zu Grüner Wiese und Austausch am Tresen ein.

Genauere Informationen zum Programm werden hier in Kürze bekannt gegeben.

 
Schulworkshop
05.10.2022–10.02.2023
10:00 - 13:30 Uhr Uhr
In und aus Rollen schlüpfen - Projekttage für Klassenstufe 6 - 8

Termine nach Absprache mittwochs, donnerstags und freitags, 10:00 – 13:30 Uhr
In und aus Rollen schlüpfen
Projekttage für Schulklassen für die Klassenstufen 6 bis 8

Was sind aktuelle Lebensrealitäten, Idealvorstellungen und Geschlechterrollen von jungen Menschen und wie inszenieren sie sich selbst, z. B. in den sozialen Medien? Wie können wir uns von vermeintlichen Sehgewohnheiten lösen und zukünftige Bilder entwerfen?

Ausgehend von Jürgen Wittdorfs (1932-2018) Darstellungen von jungen Menschen in der ehemaligen DDR der 60er Jahre und zeitgenössischen Positionen der Ausstellung, werden wir im Rahmen von zwei- bis dreitägigen Workshops mit künstlerischen Methoden über historische und aktuelle Rollenbilder reflektieren.

Spielerisch und performativ untersuchen wir die Darstellungen von Körpern, Kleidung, Gestik und Blickbeziehungen in der Kunst und schlagen den Bogen zur heutigen Jugendkultur.

Mittels Rollenspiel, Fotografie und grafischen Verfahren erarbeiten wir eigene künstlerische (Gegen-)Entwürfe.

Informationen und Anmeldungen unter: kontakt@labor-m.berlin

 
Workshop
31.10.2022–04.11.2022
11:00 - 14:30 Uhr Uhr
Avatare - Ferienprojekt für Jugendliche ab 12 Jahren

31.10. - 4.11.22, 11:00 - 14:30 Uhr
Avatare
Ferienprojekt für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren

Ein Avatar ist eine virtuelle Kunstfigur im Cyberspace, die man in Videospielen oft selbst gestalten kann. Dabei können das Aussehen, Körper, Geschlecht frei gewählt werden.

Wie sähe dein Avatar aus? Genau so wie du oder ganz anders? Wie würdest du dich in einer virtuellen Realität inszenieren?

Wir lernen die Werke von verschiedenen Künstler*innen kennen, die sich unter anderem mit der Darstellung von Jugend, Körpern und Rollenbildern beschäftigt haben.

Wir lassen uns von ihnen inspirieren und nutzen Methoden wie Performance, Verkleidung, Fotografie und Zeichnung, um eigene Kunstfiguren zu erschaffen.

Zum Ende der Projektwoche werden die Avatare nicht in den Cyberspace hochgeladen, sondern analog auf Textilien oder Poster gedruckt.

Anmeldung erforderlich unterkontakt@labor-m.berlin

 
Führung
15.10.2022
14:00 - 15:00 Uhr Uhr
Guided tour in English

Saturday, Oct 15th, 2 – 3 p.m.
Guided tour through the exhibition in English
(Führung durch die Ausstellung auf Englisch)
with Catherine Rose Evans

During the tour visitors will gain insights into the context and background of selected artworks in the exhibition Jürgen Wittdorf (1932 - 2018) with Veneta Androva, Norbert Bisky, Harry Hachmeister, Bettina Semmer.

Free of charge. Registration is not required.

 
Führung
17.12.2022
14:00 - 15:00 Uhr Uhr
Guided tour in English

Saturday, Dec 17th, 2 – 3 p.m.
Guided tour through the exhibition in English
(Führung durch die Ausstellung auf Englisch)
with Catherine Rose Evans

During the tour visitors will gain insights into the context and background of selected artworks in the exhibition Jürgen Wittdorf (1932 - 2018) with Veneta Androva, Norbert Bisky, Harry Hachmeister, Bettina Semmer.

Free of charge. Registration is not required.

 
Mehr zur Ausstellung
Abb.: Jürgen Wittdorf, Baubrigade der Sportstudenten
Im Jahr seines 90. Geburtstages, sind die Werke Jürgen Wittdorfs erstmalig in einer umfassenden Retrospektive im Schloss Biesdorf zu sehen. Als Künstler in der DDR war Wittdorf vielen als Illustrator verschiedenster Bücher bekannt. Seine Werke, darunter unzählige meisterhafte Holzschnitte, sind durch den Realismusbegriff der damaligen Zeit geprägt, seine Darstellungen junger Menschen fanden allerdings vorerst bei der Staatsobrigkeit wenig Gefallen, zu sehr verwestlicht erschien ihnen dieser Blick auf die Jugend. Diese wiederum fand sich in Wittdorfs Bildern wieder. Später wurden sie in hoher Auflage gedruckt und verbreitet. Auch das eigene Sein als schwuler Man spiegelt sich in diesen Werken. - Kuratiert von Stephan Koal und Karin Scheel. - (link: http://schlossbiesdorf.de/de/ausstellungen/aktuell/ text: Mehr Infos auf schlossbiesdorf.de)