Das Labor M

Kunstvermittlung im Schloss Biesdorf

Die vertiefende Auseinandersetzung mit Kunst kann das eigene, alltägliche Leben bereichern. Das Kunstvermittlungsprogramm Labor M im Schloss Biesdorf bietet aus diesem Grund Veranstaltungen und Workshops zu den laufenden Ausstellungen für Besucher und Besuchergruppen aller Altersgruppen an. Durch die Kombination aus performativen Vermittlungsaktionen, die Besucher daran beteiligen Inhalte der Ausstellungen künstlerisch reflektieren, sowie kunstpädagogisch-praktischen Workshops, werden vielfältige Zugänge zur Kunst im Schloss geboten. Dialogische Führungen und begleitete Kontemplation sowie praktisches Ausprobieren künstlerischer Arbeitsweisen mit den eigenen Händen werden durch die zeitgemäße Kopplung von Ausstellungsraum und Atelierwerkstatt in einem Haus begünstigt. Die Veranstaltungen werden von Thomas Bratzke (Bildhauer/Performer) und Fenia Franz (Kunstpädagogin) durchgeführt.

website_schloss_biesdorf_2504-4acb0bae5526510b149473e8725bfe0b

LABOR M - Kunstvermittlung im Schloss Biesdorf

Schloss Biesdorf
Alt-Biesdorf 55
12683 Berlin
Tel. +49 . 30 . 516 56 77 90
www.schlossbiesdorf.de

Kontakt für Anfragen & Terminabsprachen
Thomas Bratzke und Fenia Franz
Email: kontakt@labor-m.berlin
www.labor-m.berlin

Karin Scheel
Künstlerische Leiterin Schloss Biesdorf
info (at) schlossbiesdorf.de

UNSERE VERANSTALTUNGEN:

Sichtkammer – Der Club im Schloss
Mittwochs von 16 bis 18 Uhr
Alter: 14 - 99 Jahre
Mit Thomas Bratzke
Treffpunkt: Labor M Atelierwerkstatt, Untergeschoß im Schloss Biesdorf
Wir laden Marzahner BürgerInnen und Bürger ein neue Wege zu schöpferischen Aktivitäten im Schloss Biesdorf zu beschreiten. Die Sichtkammer ist ein Club für eine konzentrierte, regelmäßig stattfindende Auseinandersetzung mit den Werken der aktuellen Ausstellungen im Schloss Biesdorf. Wir laden Sie dazu ein in Begleitung des Künstlers Thomas Bratzke Betrachtungsweisen und -übungen auszuprobieren, die sich mit ihrem persönlichen Verhältnis zum Werk und seiner Umgebung beschäftigen. Gemeinsame Gespräche bei einem Getränk rund um die Wahrnehmung und die Bedeutung der gezeigten Werke ermöglichen den lebendigen Austausch untereinander. Arbeiten Sie mit Hand und Herz im schlosseigenen Atelier falls Sie sich inspiriert fühlen und Lust auf eigene künstlerisch-praktische Versuche haben.

Dialogische Führung mit anschließender Atelierwerkstatt
Samstags von 14 bis 15 Uhr und 15:30 bis 17:30 Uhr
Alter: 0 - 99 Jahre, familienfreundlich
Mit Fenia Franz
Treffpunkt: Labor M Atelierwerkstatt, Untergeschoß im Schloss Biesdorf
Das Programm am Samstag ist geeignet für die ganze Familie: Nachdem wir Sie willkommen heißen findet zunächst ein gemeinsamer, unterhaltsamer Rundgang durch die Ausstellung statt , bei dem in ungezwungener Atmosphäre Gespräche über die gezeigten Werke geführt werden und auch Ihre Kinder bzw. Enkel angesprochen werden (14 bis 15 Uhr). Nach einer kurzen Pause öffnet die Kunstwerkstatt ihre Türen für alle Großen und Kleinen, die mit ihren Händen selbst etwas erschaffen und kreativ ausprobieren möchten (15:30 bis 17:30 Uhr). Eltern und Großeltern dürfen sich in dieser Zeit auch gern die Ausstellung nochmal in Ruhe anschauen.

Salon Biesdorf
In der Regel einmal pro Ausstellung an einem Sonntag von 14 bis 16 Uhr
In Anwesenheit der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler
Mit Karin Scheel (Künstlersiche Leiterin des Schloss Biesdorf), Thomas Bratzke und Fenia Franz
Der Salon Biesdorf bietet Ihnen die Möglichkeit die Ausstellung in einem besonderen Rahmen zu besuchen: Wir laden Sie zu einer Aktion ein, die Sie sich aktiv anschauen bzw. an der Sie selbst aktiv teilnehmen können. Und dann: „The artist ist present!“ Die Künstlerin bzw. der Künstler ist anwesend! Sitzen sie am großen Salontisch zusammen mit den KünstlerInnen und finden Sie etwas über die Beweggründe der künstlerischen Arbeit heraus.
Tip: Stärken Sie sich im schlosseigenen Café, und nehmen Sie danach am Salon Biesdorf teil.

Schülerworkshop
Mittwoch von 10 bis 13:00 Uhr
Altersklasse: von der 4. Klasse bis zur Oberstufe
Teilnehmerzahl: 15 SuS: Teilklassen oder Kurse z.B. LK Kunst, in Ausnahmefällen bis zu 30 SuS
Dozent: Thomas Bratzke (Bildender Künstler)
Treffpunkt: Labor M Atelierwerkstatt, Untergeschoß im Schloss Biesdorf
Donnerstag von 10 bis 13:00 Uhr
Altersklasse: von der 4. Klasse bis zur Oberstufe
Teilnehmerzahl: bis zu 30 SuS
Dozenten: Thomas Bratzke (Bildender Künstler) und Fenia Franz (Kunstpädagogin)
Wir bieten LehrerInnen und SchülerInnen die Möglichkeit zu jeder Ausstellung einen neuen Workshop im Schloss zu erleben. Ein Workshop besteht aus überraschenden Wahrnehmungsübungen während eines Ausstellungsrundgangs sowie einem künstlerisch-praktischen Teil, in dem die SchülerInnen thematisch verwandt mit den Händen eigene Versuche mit vorbereiteten Techniken und Mitteln in der Atelierwerkstatt machen. In der Regel wird von uns ein künstlerischer Prozess entworfen, welcher das zeitweise Einfügen schülereigener Arbeiten oder eines Gemeinschafts-werkes in die laufende Ausstellung zum Ziel hat. Diese „Performance“ oder „Intervention“ im Schloss wird fotografisch dokumentiert und das Ergebnis der Klasse bzw. dem Kurs zur Verfügung gestellt. Wir sind daran interessiert mit Ihnen - den LehrerInnen- in Austausch zu kommen, um Ihre Anregungen und Wünsche in Hinblick auf ihre Klasse schon in der Vorbereitung auf den Workshop zu berücksichtigen. Besuche im Rahmen „kunstfremder“ Unterrichtsfächer sind sehr willkommen, da die Themen je nach Ausstellung starke Bezüge beispielsweise zu gesellschaftlichen oder wissenschaftlichen Themen aufweisen und eine ästhetische Form der Auseinandersetzung ermöglichen.
Zu jeder Ausstellung senden wir Ihnen, wenn Sie uns ihre Mailadresse schicken möchten, einen digitalen Lehrerbrief, um Sie etwa 14 Tage vor dem ersten Termin über den aktuellen Workshop zu informieren zu können. Ausstellungen dauern in der Regel 8 Wochen.
Anmeldungen zur Teilnahme bzw. zum digitalen Lehrerbrief werden auf der Webseite www.labor-m.berlin entgegengenommen bzw. können an die mailadresse kontakt@labor-m.berlin geschickt werden.

Ästhetische Bildung
Labor M heißt außerdem: Kollaborationen im Bereich der Bildenden Kunst im Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit einer Anbindung an die Galerie M. In Kooperation mit verschiedenen Partnern aus den Bereichen Bildung und Kultur werden künstlerische Gemeinschaftsarbeiten in Zusammenarbeit mit jungen Marzahn-Hellersdorfer Menschen konzipert und realisiert. Aktuelle Kooperationspartner sind zum Beispiel die Selma-Lagerloef Grundschule sowie das FAIR Jugendzentrum.