Alphabet-Werkstatt

Die Alphabet-Werkstatt vermittelt Kindern an der Selma-Lagerlöf-Grundschule in Berlin Marzahn künstlerische Arbeitsprozesse in Bezug auf das Alphabet. Der "Powerdeutsch" Sprachunterricht an der Selma-Lagerlöf-Grundschule wird für ein Halbjahr durch die Vermittlung von künstlerischen Gestaltungsprozessen von Buchstaben, Wörtern und ihren bildlichen Entsprechungen erweitert.

_mg_0384-1200x800-q85
das-alphabet-video_prozess-1200x793-q85

Alle Kinder des "Powerdeutsch" Unterrichts haben einen sogenannten Migrationshintergrund, einige von ihnen leben in einem Asylbewerberheim. Das Zeichnen von "Wortbildern" und das plastische Gestalten von Buchstaben und Wörtern bzw. von Plastiken, die sprachlich beschrieben werden, dient einerseits der Klärung und Entwicklung von Bedeutung und des "Begreifens" der Sprache, andererseits werden künstlerische Gestaltungsprozesse von der Improvisation und der Körperarbeit, über Skizze und Modell zu einem Produkt kennengelernt und verinnerlicht. Dabei werden vielfältige Bezüge zur Schrift in der freien und angewandten Kunst hergestellt und Buchstaben, Wörter und Sätze künstlerisch transformiert. In Workshops werden verschiedenen Medien (z.B. Körper, Sound, Film, Keramik, Holz, Papier ) zum Einsatz gebracht und KünstlerInnen aus verschiedenen Sparten eingeladen, die den Kindern Angebote zum Thema machen.

Am Ende des Schulhalbjahrs wird eine Projektwoche durchgeführt, in der ein Buchstabentheater und ein Alphabet Memory hergestellt werden. Als drittes Element werden Buchstaben Videos, in denen die beteiligten Kinder sich auf künstlerische Weise mit dem Alphabet auseinandergesetz haben geschnitten und vertont.

Präsentation in der Selma-Lagerlöf-Grundschule!
Am 01.07. ist es dann soweit: Die Teilnehmer laden ihre MitschülerInnen dazu ein, um Ihnen ihr Projekt "Alphabet-Werkstatt" zu zeigen. Es wird Buchstabentheater gespielt, es werden Videos projeziert, ausserdem werden Fotos und Zeichnungen präsentiert.

Die Alphabet-Werkstatt in der Galerie M!
Am 10.07. um 16 Uhr werden die Ergebnisse des Projekts öffentlich im Rahmen einer Veranstaltung des Labor M, dem Programm für künstlerische Kunstvermittlung der Galerie M, der kommunalen Galerie für Kunst im urbanen Raum des Bezirks Berlin Marzahn-Hellersdorf vorgestellt.

Projektpartner
Volker Vettorazzi (Schulleiter der Selma-Lagerlöf-Grundschule)
Karin Scheel (Leitung der Galerie M)
Thomas Bratzke (Plastik, Performance, Künstlerische Leitung, Projektleitung)
Katia Vásquez Pacheco (Powerdeutsch & Projekt Co-Leitung)
Mark Straeck (Zeichnung, Memory)
Branka Pavloviç (Video)
Nelson Léon & Daisy Watson (Marionetten, Puppenbau)
Richard Hentschel (Stimme, Performance, Körperarbeit)
Matthias Hübner (Dokumentationsbroschüre, Webseite)
Die Alphabet Werkstatt wurde ermöglicht durch eine Förderung des Projektfonds Kulturelle Bildung Berlin, 2016.